Infoabende „Schöpfung bewahren – damit unser Land uns noch lange ernährt!“

Herzliche Einladung zu den Informationsabenden
 zu Glyphosat, Möglichkeiten biologischer Landwirtschaft und einem neuen Konsumverhalten
Wir leben in einem „gesegneten“ Land mit guten Böden und einer reichhaltigen landwirtschaftlichen Vielfalt durch Ackerbau, Viehwirtschaft und Weinanbau.  Doch der Schein trügt: Höfe werden aufgegeben, die Preise für Lebensmittel fallen in den Keller, Zahlen über fehlende Insekten alarmieren.
Was läuft falsch im Spannungsbereich von Landwirtschaft und Nachhaltigkeit, Ökonomie und Ökologie, Preisverfall und Konsumverhalten? Um diesen aktuellen Fragen nachzugehen, bieten die Kirchengemeinden Schernau und Neuses Info- und Gesprächsabende zum Thema „Schöpfung bewahren“ an. Mit der Auftaktveranstaltung zu Glyphosat packen wir exemplarisch ein „heißes“ Eisen an, welches gerade aktuell in aller Munde ist. Wir wünschen uns durch diese Informationsabende allgemeinverständliche Impulse, um die komplexen Strukturen der Landwirtschaft und der Wege von Nahrungsmitteln besser verstehen zu können.
Mittwoch, 31.1.2018, 19.30 Uhr
 „Glyphosat – was bringt es wirklich?“

der erste Infoabend muss leider aus organisatorischen Gründen entfallen.

 
Freitag, 16.2.2018, 19.30 Uhr
„Biologische Landwirtschaft – nur ein Feldversuch?“
Veranstaltungsort: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Schweinehaltung Schwarzenau,
Stadtschwarzacher Str. 18, 97359 Schwarzach, Lehrsaal 2
Referenten:    Hans Plate, Biobauer, Hüttenheim,
 
Donnerstag, 08.3.2018, 19.30 Uhr
„Welche Wahl habe ich als Konsument?“ 
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Schernau, Schloßstr. 13,
Referent/in: evtl. Verkaufsleitung von TEGUT/EDEKA
Alle Veranstaltungen sind in sich abgeschlossene Themen. Der Eintritt ist frei!

Info: Pfarramt Schernau, Pfarrer Ulrich Vogel,   09324-735,  www.dettelbach-evangelisch.de